Angebote zu "Alexander" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Wagner, Alexander: Kredite für klein- und mitte...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kredite für klein- und mittelständische Unternehmen, Titelzusatz: Chancen und Risiken durch Basel II, Autor: Wagner, Alexander, Verlag: AV Akademikerverlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 84, Informationen: Paperback, Gewicht: 145 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Schuldenerlass für die Dritte Welt: Eine ethisc...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethik, Note: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Volkswirtschaftliches Institut), Veranstaltung: Hauptseminar Wirtschaftsethik, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Nach Verlauf von sieben Jahren musst Du einen Erlass veranstalten, und folgende Bewandtnis hat es mit dem Erlass: jeder Gläubiger erlasse sein Darlehen, das er seinem Nächsten geliehen hat; er soll es bei seinem Nächsten und Bruder nicht eintreiben, denn man hat für Jahwe einen Erlass aufgerufen.' Das alte Testament fordert in Kap. 15 im fünften Buch Mose zu einem Schuldenerlass in jedem siebten Jahr und in der Genesis Kap. 25 zur Wiederherstellung der ursprünglichen Verteilung des Besitzes an Grund und Boden in jedem 50. Jahr auf. Aber nicht nur aus christlichen-religiösen Motiven heraus wird der Ruf nach einem Schuldenerlass für die ärmsten Länder lauter: die Jubilee Debt Campaign, der sich über 60 Organisationen und Kirchen angeschlossen haben, sammelte im Jahr 2000 weltweit über 24 Mio. Unterschriften, um auf die Verschuldungsproblematik aufmerksam zu machen und um den IWF und die Weltbank zum Handeln zu bewegen. Die Verschuldung der Länder der Dritten Welt wuchs in den 70er Jahren drastisch an und entwickelte sich mit der Zahlungsunfähigkeit von Mexiko im Jahr 1982 zu einer internationalen Verschuldungskrise. Auch wenn die Gefahr eines Zusammenbruchs des internationalen Finanzsystems abgewendet werden konnte, so gilt das Problem aus Sicht der Schuldnerländer bis heute als nicht gelöst.Die Konditionalität weiterer Kredite des IWF fordert Sanierungsmassnahmen zur Wiederherstellung der Kreditwürdigkeit. Diese führen oftmals zu wirtschaftlicher Rezession, zum Streichen von Sozialmassnahmen und zum Verzicht auf dringend benötigte Investitionen und damit zur weiteren Verelendung der untersten Schichten der Bevölkerung. Diese Tatsache macht die internationale Verschuldung nicht nur auf ökonomische Aspekte beschränkbar, sondern wirft auch ethische Fragestellungen auf. Diese Seminararbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie ein Schuldenerlass für die Länder der Dritten Welt ethisch zu bewerten ist. Dazu werden zunächst die Ursachen, das Ausmass und die Folgen der heutigen Verschuldung dargestellt. Nach der Behandlung des grundlegenden Zusammenhangs zwischen Ethik und Entwicklung (III.) folgt im vierten Gliederungspunkt eine Diskussion sozialethischer Kriterien für den Umgang mit Schulden. Den fünften Punkt bildet die kurze Vorstellung von Lösungsansätzen und von präventiven Massnahmen um künftig die Gefahr einer Krise zu vermindern. Die Arbeit schliesst mit einer Zusammenfassung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Studienfinanzierung durch staatlich garantierte...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Soziale Sicherung, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gründe für eine Studienfinanzierung über Kredite Auf Grund des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes vom 26. Januar 2005 wurde das Verbot von Studiengebühren für deutsche Hochschulen aufgehoben. Viele Bundesländer ziehen es nun in Betracht, Studiengebühren nicht nur für Langzeitstudierende zu erheben, sondern diese auf alle Studenten auszuweiten. Somit würde jeder Student dazu angehalten werden, für sein Studium zu zahlen. Die Studenten müssen über ein gewisses Mass an Finanzmitteln verfügen, um dies bewerkstelligen zu können. Diese Tatsache führt zu einer näheren Betrachtung des Themas Studiendarlehen. Um die Gründe für oder gegen eine Einführung von Studienbeiträgen und Studiendarlehen verstehen zu können, ist ein Grundverständnis für die aktuelle Situation und Probleme der Hochschulfinanzierung - sowohl aus institutioneller Sicht als auch aus individueller Sicht - notwendig. Dabei ist zu betonen, dass die Diskussion über Studienkredite zumeist verknüpft ist mit einer Einführung von Studiengebühren. In diesem Kapitel soll nun näher auf die Verknüpfung von Studiengebühren und Studiendarlehen sowie auf die aktuelle Situation und Problematik der institutionellen und individuellen Hochschulfinanzierung eingegangen werden...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Der Dukatenesel
15,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die Geschichte spielt in dem Milieu der Banker, die an der Krise mitgewirkt haben. Sie gibt einen Eindruck davon, was die Mechanismen waren, in der die Katastrophe ihren Anfang nahm, wie Banker denken und handeln, und was passieren kann, wenn Egoismus die einzige Antriebskraft ist menschlichen Handeln ist. Alexander Beermann ist Angestellter der Mortgage Investment Bank. Er erhält den Auftrag, faule Kredite aus der Bilanz zu entsorgen. Zunächst verschafft er sich einen Überblick über die Geschäfte, aus denen die „Leichen im Keller“ stammen, und gibt dem Leser damit einen Einblick in diese Materie. Er verhandelt die Modalitäten der Entsorgung mit einer darauf spezialisierten Bank. Die Gestaltung liegt jenseits der Grenze der Legalität, ohne dass das jemanden zu stören scheint. Als Nebenprodukt wird eine schwarze Kasse mit fast einer Milliarde Euro gefüllt. Für die Umsetzung wählt der Ich-Erzähler eine Steueroase in der Karibik, vor allem wegen der attraktiven Dienstreise. In der Bankenkrise muss die Mortgage Investment Bank vom Staat gerettet werden. Jetzt müssen alle Spuren zur schwarzen Kasse verwischt werden. Aus dem Inhalt bedienen sich die entlassenen Bankvorstände, den Rest erhält Alexander Beermann. Er soll nach dem Plan des Vorstands durch seinen unerklärbaren Reichtum auffallen und den Sündenbank spielen, der sich wie einst Nick Leason von der britischen Barings Bank in Singapur als Einzeltäter unbemerkt von der Chefetage das Geld verzockt hat. Beermann versucht aber, diesen Plan zu durchkreuzen, indem er sich zwei neue Identitäten zulegt, zwischen denen er wechselt. Er wechselt zwischen den Existenzen als Kaffeehändler in Mittelamerika und Exporteur von Kokosnüssen und Erdnüssen in Westafrika. Dabei wird er auch in illegale Geschäfte (Waffenhandel, Zuhälterei, Schutzgelderpressung, Drogenhandel) hineingezogen, die er mit seiner Erfahrung als Banker ebenso organisiert wie zuvor die Finanztransaktionen. Dabei versucht er, seine soziale Ader zu bewahren und den Menschen in diesen Ländern – wenn auch nicht ganz uneigennützig – zu helfen. Durch sein Engagement und einen Zufall wird er trotz akribischer Tarnung doch entdeckt. Gelingt es ihm, sich mit seinen Millionen zu retten? Das Buch ist eine Mischung aus Sex and Crime, wobei sich das Verbrechen (Crime) zunächst in dem seriösen Milieu der Kapitalmärkte abspielt. Aber unterscheiden sich die späteren Taten wirklich von dieser Phase? Auch die Komponente „Sex“ findet unter der Formel „Geld regiert die Welt“ statt. Das Buch verarbeitet somit das Schlusswort aus dem Theaterstück „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagony“ von Bert Brecht: „Was ist das größere Verbrechen, eine Bank auszurauben oder eine Bank zu betreiben?“

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Schuldenerlass für die Dritte Welt: Eine ethisc...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethik, Note: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Volkswirtschaftliches Institut), Veranstaltung: Hauptseminar Wirtschaftsethik, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Nach Verlauf von sieben Jahren musst Du einen Erlass veranstalten, und folgende Bewandtnis hat es mit dem Erlass: jeder Gläubiger erlasse sein Darlehen, das er seinem Nächsten geliehen hat; er soll es bei seinem Nächsten und Bruder nicht eintreiben, denn man hat für Jahwe einen Erlass aufgerufen.' Das alte Testament fordert in Kap. 15 im fünften Buch Mose zu einem Schuldenerlass in jedem siebten Jahr und in der Genesis Kap. 25 zur Wiederherstellung der ursprünglichen Verteilung des Besitzes an Grund und Boden in jedem 50. Jahr auf. Aber nicht nur aus christlichen-religiösen Motiven heraus wird der Ruf nach einem Schuldenerlass für die ärmsten Länder lauter: die Jubilee Debt Campaign, der sich über 60 Organisationen und Kirchen angeschlossen haben, sammelte im Jahr 2000 weltweit über 24 Mio. Unterschriften, um auf die Verschuldungsproblematik aufmerksam zu machen und um den IWF und die Weltbank zum Handeln zu bewegen. Die Verschuldung der Länder der Dritten Welt wuchs in den 70er Jahren drastisch an und entwickelte sich mit der Zahlungsunfähigkeit von Mexiko im Jahr 1982 zu einer internationalen Verschuldungskrise. Auch wenn die Gefahr eines Zusammenbruchs des internationalen Finanzsystems abgewendet werden konnte, so gilt das Problem aus Sicht der Schuldnerländer bis heute als nicht gelöst.Die Konditionalität weiterer Kredite des IWF fordert Sanierungsmaßnahmen zur Wiederherstellung der Kreditwürdigkeit. Diese führen oftmals zu wirtschaftlicher Rezession, zum Streichen von Sozialmaßnahmen und zum Verzicht auf dringend benötigte Investitionen und damit zur weiteren Verelendung der untersten Schichten der Bevölkerung. Diese Tatsache macht die internationale Verschuldung nicht nur auf ökonomische Aspekte beschränkbar, sondern wirft auch ethische Fragestellungen auf. Diese Seminararbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie ein Schuldenerlass für die Länder der Dritten Welt ethisch zu bewerten ist. Dazu werden zunächst die Ursachen, das Ausmaß und die Folgen der heutigen Verschuldung dargestellt. Nach der Behandlung des grundlegenden Zusammenhangs zwischen Ethik und Entwicklung (III.) folgt im vierten Gliederungspunkt eine Diskussion sozialethischer Kriterien für den Umgang mit Schulden. Den fünften Punkt bildet die kurze Vorstellung von Lösungsansätzen und von präventiven Maßnahmen um künftig die Gefahr einer Krise zu vermindern. Die Arbeit schließt mit einer Zusammenfassung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Studienfinanzierung durch staatlich garantierte...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Soziale Sicherung, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gründe für eine Studienfinanzierung über Kredite Auf Grund des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes vom 26. Januar 2005 wurde das Verbot von Studiengebühren für deutsche Hochschulen aufgehoben. Viele Bundesländer ziehen es nun in Betracht, Studiengebühren nicht nur für Langzeitstudierende zu erheben, sondern diese auf alle Studenten auszuweiten. Somit würde jeder Student dazu angehalten werden, für sein Studium zu zahlen. Die Studenten müssen über ein gewisses Maß an Finanzmitteln verfügen, um dies bewerkstelligen zu können. Diese Tatsache führt zu einer näheren Betrachtung des Themas Studiendarlehen. Um die Gründe für oder gegen eine Einführung von Studienbeiträgen und Studiendarlehen verstehen zu können, ist ein Grundverständnis für die aktuelle Situation und Probleme der Hochschulfinanzierung - sowohl aus institutioneller Sicht als auch aus individueller Sicht - notwendig. Dabei ist zu betonen, dass die Diskussion über Studienkredite zumeist verknüpft ist mit einer Einführung von Studiengebühren. In diesem Kapitel soll nun näher auf die Verknüpfung von Studiengebühren und Studiendarlehen sowie auf die aktuelle Situation und Problematik der institutionellen und individuellen Hochschulfinanzierung eingegangen werden...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot